EBV-Sitzung-2012-07-16

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

BundesgeneralversammlungenBundesvorstandBundesgeschäftsführungLandesgeneralversammlungenLandesorganisationenLänderratRechnungsprüfungSchiedsgerichtInternationale Delegierte
Erweiterter Bundesvorstand


erweiterter Bundesvorstand: ÜbersichtSitzungsprotokolle

Inhaltsverzeichnis

Ort und Zeit

Ort: Mumble NRW
Datum: 16.07.2012
Sitzungsleitung: Maus
Protokoll: Vilinthril, später dann Rudolf
Beginn: 21:11
Ende: xx:xx
Letzte Sitzung: 09.07.2012
Padlink:https://ppoe.piratenpad.de/BV-Sitzung-2012-07-09
Aktuelle Sitzung: 16.07.2012
Padlink: https://ppoe.piratenpad.de/EBV-Sitzung-2012-07-16
Nächste Sitzung: 23.07.2012
Padlink: https://ppoe.piratenpad.de/BV-Sitzung-2012-07-23
Padlink:

Teilnehmer

Anwesend:

Entschuldigt:

Gäste:

Bestätigung des vorletzten Protokolls

Vorstandssitzung-2012-06-25

  • Ja: Salsabor
  • Nein:
  • Enthaltung: lux (abw)itc, gizmo,MrCrazy(abw),*, BsRodeo,Salsabor
(1/0/2)

Damit ist das Protokoll vorerst nicht bestätigt.

Bestätigung des letzten Protokolls

https://ppoe.piratenpad.de/BV-Sitzung-2012-07-09?

  • Ja:
  • Nein:
  • Enthaltung: Salsabor, gizmo, MrCrazy(abw), itc, BsRodeo
0/0/0

Gewünschte Agendapunkte


Agendapunkt #1

Quote Forum: https://forum.piratenpartei-wien.at/viewtopic.php?f=66&t=3640&start=10
Autor LeChuck
Betreff des Beitrags: Misstrauensantrag gegen EBV Marcus "Gizmo" Grimas
Verfasst: Di Jul 03, 2012 3:10 pm
Ich möchte hiermit offiziel einen Misstrauensantrag gegen EBV Mitglied Marcus "Gizmo" Grimas stellen und bitte diesen baldmöglichst zu bearbeiten.
Begründung: - die zahlreichen gut dokumentierten zwischenfälle (acta 3, Donauinselfest, public und nur einige zu nennen) - gizmos konfliktverhalten (fragen ausweichen, gegenfragen, haarstreubende behauptungen, kritik wird als gebashe und trollerei abgetan etc - nachzulesen zb im DIF thread viewtopic.php?f=55&t=3488&hilit=donauinsel) - mein persönlicher eindruck ( mangel an vertrauenswürdigkeit/zuverlässigkeit, impulsivität, teils befremdliches auftreten in der öffentlichkeit zb als "eventkoordinator" oder im kontakt mit aussenstehenden - beruht auf meiner einschätzung) aber mein hauptgrund ist schlicht und einfach dieser: wären wir eine firma, wäre gizmo schon LANG geflogen einfach aus dem grund weil es wegen ihm (ob verdient oder nicht) ständig ärger gibt ob innerhalb oder ausserhalb der partei. gizmo ist damit ein unruhefaktor, die leute hängen sich an seinem verhalten auf und das ist für unser arbeitsklima gift.
antha: nur zur Info: die Piratenpartei Österreichs ist keine Firma!!! ihr solltet euch auch nicht so benehmen! diese Partei wollte einmal etwas anderes sein - habt ihr das vergessen?!
abgesehen davon: Was bitte sind das (vor allem im Satz Zeile 80) für Gründe?! Genau genommen lauter Augenauswischereien :(
meiner einschätzung nach ist gizmo absolut ungeeignet für ein amt!
Ich beantrage daher gizmos sofortige amtsenthebung, ich weise zudem ausdrücklich darauf hin das bei weiteren problemen diesem antrag der ausschlussantrag folgt.
P.S: man möge mir formelle fehler entschuldigen, ich mach das grad zum ersten mal
PiratPapaJoe: es sind für die Einbrigung entweder mindestens ein Organmitglied, welchem der Amtsträger angehört, oder mindestens 10% oder 5 der zur Einbringung Berechtigten notwendig. Für Berechtigt halte ich beim EBV alle Piratenpartei-mitglieder - Die Unterstützer sind für einen offiziellen Antrag noch notwendig. Im Thread hab ich gesehen:

  • LeChuck
  • zols
  • MeyGee
  • cmv
  • 0utput

gizmo:
Ich hätte gerne, dass die "gut dokumentierten" Zwischenfälle von einer Komission aus unbefangenen Personen - ähnlich einem SG - aufbereitet werden. Auch ich selbst war verfangen in ständiger Verteidigungsreflexhaltung ob der zahlreichen Angriffe und habe selbst wohl sehr unklar argumentiert. Aber um aus all dem für alle Lehren zu ziehen sollte das Thema sachlich aufgearbeitet werden. -> "TF-Review"
Es ist tatsache dass einige Sachen nicht optimal gelaufen sind - ob auf den Events selbst oder im Zuge der Nachbereitung. Eine junge Partei wie die Piratenpartei macht allernorts kleinere oder grössere Fehler, da schliesse ich mich explizit mit ein - wie soll es auch anders sein? Die Botschaft "wer Fehler macht dem wird Misstrauen ausgesprochen" bedenklich, da der Umkehrschluss "Wer nichts tut dem wird vertraut" bedenklich für die Entwicklung der Partei ist.
Es waren die ersten derartigen Events der Piratenpartei überhaupt, dass hier Fehler passieren ist leider nicht ganz zu verhindern, nur aus Fehlern kann man auch lernen. Das mit einer Firma zu vergleichen ist auch angesichts fehlender Regeln, Richtlinien und HOWTOs und angesichts der Ehrenamtlichkeit der Tätigkeiten ein unpassender Vergleich.
zols: meine persönliche Anmerkung und offizielle Empfehlung
Meinem Vernehmen nach gab es sehr intensive Gespräche mit gizmo. Danach scheint es so als ob er verstanden hat, daß er grobe Fehler gemacht hat. Wie auch immer, ich denke die Intervention mit einem Misstrauensantrag hat Wirkung gezeigt.
Es ist ja nicht so, daß er keine Qualitäten hätte, deswegen soll er weiter an Bord bleiben und im Sinne der Parteibasis handeln.
Ich spreche mich dafür aus, daß das zuständige Organ diesen Misstrauensantrag in dieser Phase verwirft!
Um die Causa offiziell abzuschließen soll eine Verwarnung (oder was sonst die Satzung hergibt) ausgesprochen werden, und dann kann der Fall als erledigt betrachtet werden.
Nun, dann bitte ich alle Unterstützer es mir gleich zu machen. (ich denk da an > Gnade vor Recht)
Zudem ist offensichtlich, daß der § 19. Misstrauensantrag in der Satzung dringend reformiert werden muss!
http://wiki.piratenpartei.at/wiki/Bundessatzung#.C2.A7_19._Misstrauensantrag

Stimmt der EBV dem Misstrauensantrag nach Paragraph 19 gegen gizmo zu?

  • Ja:
  • Nein: Salsabor, Das_Alexs, gerti, BGF(Toni H)
  • Enthaltung: Papageizichta,itc, gizmo, BsRodeo, luxperpetua, MrCrazy
0/0/0

Agendapunkt #2

Zurückgezogen. <onlyinclude> Bald wird es eine eigene LQFB Instanz geben. Die Regelwerke dafür sind im Rahmen der Satzung und GO nicht festgelegt, die BGF hat hier also Handlungsspielraum.
Ich ersuche die BGF die Regelwerke unter https://ppoe.piratenpad.de/LQFB-Regelwerke für die bindende LQFB Instanz zu bestätigen.
Diese werden dann gleich in dieser Form eingerichtet in der kommenden LQFB Instanz.
Beschluss: Wird in der LQFB Diskussionsrunde Do 12.7. besprochen und zur Abstimmung darüber wird an EBV verwiesen.

Agendapunkt #3

Nach derzeitem Informationsstand wird die Admidio Anbindung bis 15.7. funktionieren. Ich ersuche den EBV die nötigen Schritte einzuleiten damit die Instanz möglichst bald (spätestens zur nächsten EBV Sitzung) bestätigt werden kann, da die technischen Fragen bereits gelöst sind. Diese Schritte enthalten zumindest folgende Punkte: - Prüfung/Abnahme durch die BGF - Eine vorläufige Liquid Democracy Ordnung wurde ausgearbeitet und bei den Alternativen die sich dort ergeben haben werden in Schnellverfahren die besseren Varianten ausgewählt. Nach dieser vorläufigen Ordnung (die dann auch auf der BGV beschlossen werden soll) kann dann jetzt schon verfahren werden. Diese ist unter https://ppoe.piratenpad.de/LiquidFeedback-Ordnung bzw. in den beiden LiquidFeedback Instanzen einzusehen (wobei die Version in der „alten“ Berliner Instanz die aktuellere ist, jedenfalls aktuell ist die im Pad). - Nutzungsbedingungen und eine Datenschutzerklärung müssen ausgearbeitet werden. Kann der EBV jemanden beauftragen diese auszuarbeiten? TF Justitia? https://ppoe.piratenpad.de/330

Agendapunkt #4

Vielfache Erfahrungen in den letzen Monaten haben gezeigt, dass die Aufnahme von Mitgliedern nicht gut läuft.
Damit Personen, die der Piratenpartei beitreten wollen, mitbekommen, ob ihr Antrag angekommen ist, beantrage, dass bei Erstkontakt mit einem Antrag die BGF ein email versendet an den Antragsteller, in dem mitgeteilt wird, dass der Antrag bearbeitet wird.
Es sollte auch klar auf der Homepage stehen, dass Antragssteller ein
Antwortmail ehestmöglich erwarten dürfen. bzw ein Link zu einen Beschwerdeforum, wo sie sich öffentlich beschweren können, wenn sie mit dem Bearbeitung des Mitgliedsantrages unzufrieden sind.
Ich beantrage die verpflichtende frühestmögliche Versendung einer "Wir haben deinen Antrag erhallten und dein Antrag ist in Bearbeitung" email an Personen, die einen Mitgliedsantrag an die Piraten gestellt haben, durch die BGF.
Zum Zweck der Transparenz soll das Datum des Versandes dieser email durch die BGF in der Mitgliederverwaltung protokolliert werden. Dies ist in keiner Weise datenschutzrechtlich bedenklich.

Frage?

  • Ja:
  • Nein:
  • Enthaltung:
0/0/0

Ich beantrage die Einrichtung eines öffentlichen Feedback Forums ohne Notwendigkeit einer Benutzerregistrierung für die Abgabe von Feedback zur "Abwicklung des Beitritt".

Frage?

  • Ja:
  • Nein:
  • Enthaltung:
0/0/0

anjobi: Der Versand dieser E-Mails funktioniert, die "hängengebliebenen" Mails der letzten Tage wurden gesamt übersendet als die Funktion wieder funkioniert hatte. Es haben ALLE eine Mail bekommen, welche eine Mailadresse angegeben haben und sich in den letzten (ich denke) 2 Monaten angemeldet haben.
Eine Protokollierung dieser Mail ist technisch nicht möglich und wäre datenschutztechnisch auch nicht unbedenklich.

betrifft Agendapunkt 4
Frage: Soll der EBV der BGF empfehlen, dass diese überprüfen soll, ob eine Protokollierung des Fortschritts von Beitrittsanträgen möglich ist (z.B. im Admidio), und wenn dies der Fall ist diese Protokollierung auch zu implementieren?

  • Ja: Salsabor, gerti, gizmo, itc, Das_Alexs, BsRodeo
  • Nein:
  • Enthaltung: MrCrazy, Toni H
Beschluss:
Begründung:

Agendapunkt #5

Wie kann man als Partei den Standpunkt vertreten: "Gegen den Überwachungsstaat", und gleichzeitig wird von Piraten das Facebook genutzt um News und Informationen zu verbreiten. Damit werden die Daten der User Facebook auf dem "Silbertablett" serviert!
Zudem ist die Gefahr groß, daß private Piratenmeinungen als Parteimeinungen oder Basismeinungen interpretiert werden.
Mein vorgeschlagener Ansatz (Copyright "Das_Alexs"):
"Die PiratenPartei Österreichs verkündet den völligen Rückzug aus Facebook, da die Sicherheitsmängel und Userüberwachungsmöglichkeiten von Facebook mit den Idealen der PiratenPartei Österreichs nicht vereinbar sind."
Alternative: Diaspora (Kontrolle bliebe bei der PiratenPartei Österreichs)
Privat kann jeder Pirat weiterhin auf Facebook posten, einzig die "offiziellen" Partei-Account´s (wenn vorhanden) und Account´s welche auf "PiratenPartei Österreichs" indizierbar sind sollten gelöscht werden!
Beispiel: http://www.facebook.com/PiratenparteiAT
Forum-Link´s:
https://forum.piratenpartei-wien.at/viewtopic.php?f=10&t=3808
https://forum.piratenpartei-wien.at/viewtopic.php?f=10&t=3793

Protokoll

Diskussion

Abstimmungen

3 Fragen

1.) Kann und soll hierzu eine offizielle Parteipräambel / Disclaimer verfasst und veröffentlicht werden?

  • Ja: gerti, Salsabor,gizmo, Toni H,itc, BsRodeo
  • Nein:
  • Enthaltung:Das_Alexs, MrCrazy,
0/0/0

2.) Sollen "offizielle" Partei-Account´s (wenn vorhanden) gelöscht werden?

  • Ja:
  • Nein: MrCrazy, Toni H, gizmo,Salsabor,BsRodeo,itc, gerti
  • Enthaltung:Das_Alexs,
0/0/0

3.) Sollen Parteimitglieder dazu angehalten werden keine "PiratenPartei Österreichs"- indizierende Facebook-Account´s zu nutzen?

  • Ja:
  • Nein: MrCrazy, gizmo,itc,Salsabor, BsRodeo, gerti, Toni H
  • Enthaltung: Das_Alexs,
0/0/0

Agendapunkt ##

Agendapunkt ##

Protokoll

Diskussion

Abstimmungen

Frage?

  • Ja:
  • Nein:
  • Enthaltung:
0/0/0

Frage: [Wolf] Das ist alles sehr verwirrend was da steht (die letzten 200 Zeilen über dem hier^^) und ich weiss, ich bin zu spät, aber es ist auch nur eine Frage: der "Umlaufbeschluss" via Redmine, den ich an Salsabor gesendet habe, ist der jetzt durch, oder hat das wieder nicht geklappt (was wir letzte Woche bei der BV besprochen haben wegen dem gestrichenen Agendapunkt 1). Falls nicht, was jetzt eigentlich für mich fest steht... bitte behandeln. Danke:
<onlyinclude> Gemäß Abstimmung 15 der EBV vom 11.6. hat der interimistische Landesvorstand (das war ein Flüchtigkeitsfehler!!! Es war eine LV-Entscheidung) von Salzburg am 14.6. mich (Wolf) vorerst als interimistischen LR bestimmt. Ich bitte um Bestätigung durch den EBV (https://ppoe.piratenpad.de/BV-Sitzung-2012-06-11).

betrifft Agendapunkt 6
Frage: Wird Wolf dem Abstimmungsergebnis von Abstimmung 15 der EBV vom 11.6. folgend als iLR aus Salzburg bestätigt?

  • Ja: Salsabor
  • Nein:
  • Enthaltung:
23:18 Beschluss:
Begründung:

Vorlage:EilantragA Vorschlag auf neuen Sitzungskalender während der Sommerferien könnte lauten auf:
1. Montag im Monat: EBV
2. Montag im Monat: BGF
3. Montag im Monat: BV
4. Montag im Monat: BGF
ev. 5. Montag im Monat: BV

betrifft Agendapunkt 7
Frage: Soll während der Sommerferien ein neuer (o.e.) Sitzungskalender eingeführt werden?

  • Ja:
  • Nein: Salsabor
  • Enthaltung: gizmo
Beschluss:
Begründung:

Vorlage:EilantragA https://forum.piratenpartei-wien.at/viewtopic.php?f=26&t=3826 |Ja= Salsabor,itc, BsRodeo, MrCrazy |Nein= |Enthaltung= |Ergebnis= }}

23:22 Beschluss: Es wird auf der Homepage dazuaufgerufen.
Begründung:

Protokoll

Bestimmung von Moderator (Maus) und Protokollant (Vilinthril)
Diskussion, ob in einer EBV-Sitzung das Protokoll einer BV-Sitzung bestätigt werden kann …?
Rodrigo: bisher eigentlich EBV bestätigt EBV-Protokolle, BV BV-Protokolle
allgemeiner Agnostizismus diesbezüglich, also durch normative Kraft des Faktischen: EBV bestätigt BV-Protokolle
1. Agendapunkt: Misstrauensantrag gegen gizmo
Feststellung: Antragsteller nicht anwesend
zols ist eigentlich anwesend, evtl. hört er nicht zu
Frage von Maus: Agendapunkt nach hinten verschieben oder gleich behandeln?
allgemeine Meinung: für gleich Behandeln
Maus verliest Antrag anstelle der Antragsteller
CundA wirft ein: cmv oder MeyGee kümmern sich darum, dass LeChuck hereinkommt
Blitzabstimmung: gerti für gleich Abstimmen, alle anderen für Nachreihen, bis Antragsteller anwesend
→ Rückreihung des Agendapunkts
2. Agendapunkt gestrichen
3. Agendapunkt: eingebracht von lava, lava ist anwesend
lava: Lob für BV, dass jetzt doch etwas mit LQFB weiter geht
Vortrag des Antrags
Frage von itc: Was hat das mit dem EBV zu tun?
lava: BGF möchte nicht über Regelwerke etc. bestimmen, hat auf EBV verwiesen
MrCrazy, itc: EBV kann nicht über so etwas bestimmen, kann nur BGV machen
Salsabor: wird ja eh noch auf BGV abgestimmt, geht nur um Befristung
lava: nicht bis zur BGV warten, BGV im April 2012 hat ja schon gesagt, dass LQFB bindend soll, bis zur nächsten BGV im Oktober 2012 braucht es Regeln
itc: Wozu vorher abstimmen? Dagegen.
itc: Meinungsbild vom EBV?
CundA: interimistisch bis wenige Wochen vor der BGV verwenden, um ein Bild zu haben, wo noch Fehler sind
itc: das könnten wir bei jeder Satzungsänderung so machen
CundA: Missverständnis, geht nur um Testbetrieb
Salsabor: Schließe mich CundA an.
gerti: (unverständlich) Prototyp verwenden, kann damit arbeiten, schließe mich der Meinung an
lava: Klarstellung, geht schon auch um verbindliche Programmanträge
MrCrazy: Wer soll das kontrollieren?
Salsabor: Habt ihr euch das schon mal angeschaut?
gizmo: ausprobieren wäre eine gute Idee, CundA-Vorschlag mit Evaluierung ist gut
itc: ausprobieren ist gut, aber dann kann man das hier nicht beschließen
CundA: EBV-Empfehlung abgeben, es zu nützen?
Papageizichta: Testbetrieb
lava: Ursprünglich war das Argument, dass aus technischen Gründen LQFB nicht verwendbar ist. Technische Probleme sind aus dem Weg geräumt, warum also nicht verwenden?
Salsabor: Diskussion hat sich in die Richtung entwickelt, dass wir es nur im Testbetrieb verwenden – Konsenslösung: nehmen es als Testbetrieb, gibt eh keine Satzungsänderungen, nur programmatische Änderungen
Papageizichta: Müsste Antrag entschärfen und „Testbetrieb“ drüber schreiben
itc: LDO können wir so nicht beschließen
CundA: liest Antrag vor, EBV soll die Schritte in die Wege leiten, genau das machen wir ja grad
Maus: Gibt's noch Wortmeldungen?
Salsabor: EBV-Mitglieder sollen bis zur nächsten Sitzung die LDO lesen
Maus: zur nächsten EBV-Sitzung vertiefen, Thema für heute abgeschlossen, seht ihr das euch so?
CundA: könnten Programm machen, aber GO nicht
MrCrazy: nicht zu früh scharf schalten
Salsabor: lädt alle EBV-Mitglieder ein, bei der nächsten LQFB-Arbeitsgruppe teilzunehmen
Maus: Termin?
Salsabor: nächsten Donnerstag im Büro Ehrenhauser
Maus: fasst zusammen: Agendapunkt wird zur näheren Information des EBV vertagt, EBV soll sich einbringen
Papageizichta: E-Mail ausschicken?
Salsabor: macht's
eduardo: kann sein, dass NR-Wahl auf März vorgeschoben wird; LQFB ist eines der wichtigsten Assets der Piratenpartei; in der PPÖ wird zu großzügig mit Zeit umgegangen
Agendapunkt 1:
Chuck: hab Antrag gestellt, weil ich mit gizmos Parteiarbeit unzufrieden war, ist keine persönliche Angelegenheit
Chuck verliest Antragstext
Maus: gizmo direkt angesprochen, kann sich direkt dazu äußern, dann weitere Wortmeldungen
gizmo: Kritik auf vielen Ebenen auf mich eingeprasselt, sicher keine Schadensgedanke hinter meinem Handeln, habe Konsequenzen gezogen indem ich aktive Tätigkeiten eingestellt habe und einer Überprüfung unterziehen werde – habe aus meinen Fehlern gelernt, akzeptiere Misstrauensanträge oder andere Maßnahmen
Maus: würdest aber EBV-Mitglied bleiben wollen?
gizmo: waren TF-Tätigkeiten, habe sicher teilweise falsch gehandelt und kommuniziert, selbst zu sehr unter Druck gesetzt
MrCrazy: hab mich im (unverständlich) Chat eingeloggt, wirft kein gutes Licht
gizmo: danke für den Hinweis
CundA: ich würd sagen, es ist angekommen bei gizmo – Appell an alle: streicht's den Punkt, er hat seine Lektion gelernt
zols: Zeile 126 beginnt mein Statement, wie Alexs gemeint hat: g'scheite Verwarnung, hat er kapiert, Fall zu den Akten
itc: Misstrauens-Paragraph ist so schwammig, Verwarnung reicht
Chuck: bin ganz bei euch, schätze gizmos Einsatz ausdrúcklich, ging nur um schlechte Handlung und Organisation – möchte auch weiter mit ihm arbeiten und schätze seine Meinung
rudolf: gehe mit Chuck d'accord, Sachen auf der Donauinsel kann man ihm aber nicht ankreiden, hat er am Di übernommen für eine Veranstaltung am Fr, ist nicht gizmos Schuld
itc: was sagt der restliche EBV?
gerti: Verwarnung war notwendig, hat draus gelernt
Salsabor: beim DIF war er motiviert und konstruktiv, habe dort auch Verantwortung übernommen, kann mich diesbezüglich hinter ihn stellen
gerti: gizmo möchte der Piratenpartei sicher nicht schaden, ist höchstens überengagiert
itc: Würdest du eine Verwarnung annehmen?
gizmo: hab ich quasi schon bekommen
itc: Würdest jetzt antragsweise eine Verwarnung bekommen – sollten Paragraph 19 freiwillig ruhend lassen
CundA: offizielle Verwarnung geht in die Akten, können auch einfach so einen Strich drunter ziehen
Chuck: ja, inoffiziell reicht
Maus: Würdest du Antrag zurückziehen?
Chuck: ja
itc: er alleine kann nicht zurückziehen
Maus: würden sich die anderen deiner Meinung nach anschließen?
Chuck: ja
zols: Sind drei von fünf anwesend?
Chuck: MeyGee wollte noch kommen
Toni: abstimmen, zurückziehen könnt ihr jetzt nicht leicht, also bringen wir's zu einem Schluss – gibt's Gegenreden?
Chuck: worüber?
itc: Misstrauensantrag, wobei der wohl ohnehin keine Mehrheit hat
rudolf: Chuck kann eigentlich schon zurückziehen
CundA: Unterstützer kann nichts unterstützen, wenn der Antrag zurückgezogen wird
Maus: Fehlen der anderen Unterstützer zeigt ja, dass ihnen der Antrag nicht so wichtig ist
Salsabor: was ist, wenn jetzt jemand nächste Woche wieder kommt, der den Antrag unterstützt hat?
(zu schnelles Gespräch, sorry)
gerti: (unverständlich)
OesiPirat: Vilinthril hat geschrieben, jemand mit Mikro möge einbringen, dass bei Zurückziehen von Unterstützern die nötige Unterstützerzahl nicht mehr vorhanden ist
Maus: Meinungsbild war trotzdem dafür, abzustimmen, also bitte zur Abstimmung
Abstimmung: Neins und Enthaltungen
Agendapunkt 4:
eduardo: Aufnahme von Mitgliedern läuft unrund (nach persönlicher Erfahrung von grob einem Dutzend Leuten), gibt diesbezüglich vielfache Erfahrung – meine Bitte: bald nach Anmeldung eine erste E-Mail zuschicken, dass der Antrag bearbeitet wird, und Datum festhalten, um auch einen Mindestzeitraum festzulegen
Maus: kann es auch an technischen Problemen liegen?
eduardo: kann ich nicht beurteilen – ist dem Interessenten wurscht, warum
Salsabor: Frage 1: analog oder digitale Anmeldungen?
eduardo: beides
Salsabor: hab ein NDA unterschrieben, schickst du mir eine Liste von Leuten, bei denen das Problem auftritt?
MrCrazy: eigentlich BGF-Sache
itc: stimmt auch
eduardo: wenn BGF zuständig und EBV negiert, dass in MV etwas nicht funktioniert, dann ist die Sache an sich geklärt
itc: anjobi hat auch etwas dazu geschrieben, schick Salsabor bitte einfach die Liste, um zu sehen, ob da was dran ist
Salsabor: mit Namen kann ich nachschauen, wo das Problem liegt
itc: müssen herausfinden, woran's liegt.
Wolf: warum nicht Redmine verwenden?
itc: ist BGF-Sache
CundA: inwiefern abgearbeitet? wie meinst du das?
Salsabor: was Wolf meint, ist, dass derzeit die Neuanmeldungen über Admidio gehen – in Redmine gibt's Probleme mit Datenschutz, müsste dann eine geschlossene Abteilung in Redmine sein – dann gibt's aber noch immer das Problem mit Papier, Fax, Mail
BsRodeo: Weiterleitung an die BGF zur Klärung mit LGF und TF Technik
Salsabor: wenn wir alle Sachen weiter verschieben, sind wir bald bei der NR-Wahl
CundA: hab auch schon Antrag gestellt, dass wir das binnen einer gewissen Zeit abarbeiten – Bedenken kamen, dass bei großem Ansturm dies nicht möglich ist, deshalb kein fixer Zeitraum – ich versteh eduardo, aber mit einer zeitlichen Begrenzung ist's schwierig – zeitlich nachvollziehbare Abarbeitung via Redmine oder so ginge, wenn es die BGF macht
MrCrazy: ist BGF-Thema
Salsabor: nehmen uns immer wieder zwei, drei Wochen um Entscheidungen zu vertagen, lassen uns oft sehr viel Zeit
Wolf: versteh eduardo sehr gut, bin immer wieder mit Leuten konfrontiert, die nicht kontaktiert werden, keine Antwortmails bekommen, keine Kontodaten bekommen, … – evtl. gibt's vorgezogene Wahlen und wir haben immer noch nur 300 zahlende Mitglieder – Redmine ist sicher, man kann Mails automatisch ins Redmine reinkriegen, Faxe kann man einscannen und reingeben – in Redmine 100%-ig nachvollziehbar, dann kann man nachvollziehen, woran's scheitert
CundA: unterstütze ich
BsRodeo: bitte zu berücksichtigen, dass BGF und LGF damit schon arbeiten – evtl. technische Probleme mit der TF Technik klären
Toni H: in letzter Zeit viele Mitgliedsanträge ins Admidio eingegeben, dauert ein bissl, bis eingegeben oder Redmine-Ticket erstellt oder weiter gesetzt – bin bereit, dass auch noch zu machen zu versuchen, schaffe es aber bald nicht mehr (derzeit schon acht Stunden täglich für Piratenpartei)
Salsabor: keine zusätzliche Aufgabe für Toni H, muss automatisiert werden – technische Probleme mit Admidio sind geklärt, können uns das mit Redmine anschauen
BsRodeo: gefixt und geht trotzdem nicht, aber reden wir nächsten Mi
Toni H: wenn automatisch, dann okay, aber wenn ich da extra reinschauen muss, ob ein Antrag schon drinnen ist
eduardo: anjobi hat mir vor einer Woche zugesagt, dass ich ein Formular zugeschickt bekomme, um Zugriff aufs Landeskonto zu bekommen, bis heute nicht bekommen – dauert einfach alles ewig
Maus: bei der LGV in Wien Leute als Papierantrag eingetragen, auch meinen eigenen Bruder (mit ihrer E-Mail-Adresse zum Test), hat gut funktioniert – seit Juli sollte es jedenfalls gut gehen – verbessern kann man immer, aber eigentlich geht jetzt alles
Salsabor: eduardo geht's darum, dass nachvollziehbar ist, wenn die Einträge erstellt werden, automatisiert ins Redmine, dann ist alles ohne zusätzlichen Arbeitsaufwand möglich
MrCrazy: geht mit Redmine einfach nicht wegen Datenschutz
Maus: man muss Admidio auch richtig bedienen
Diskussion über einen konkreten Papier-Mitgliedsantrag, aber ohne konkrete Information
CundA: meinst du [bestimmte Person]? der tut schon ewig herum, wollt eigentlich nur reden – Einzelaussagen von Personen haben eine gewisse Grenze
itc: ohne genaue Faktenlage kann man nichts dazu sagen
Maus: EBV spricht Empfehlung aus, Optimierungen im Aufnahmeprozess anzustreben?
eduardo: mir geht's nur um die Protokollierung
Maus: könnte BGF bitten, das mit TF Technik gemeinsam einzurichten
Salsabor: nach diversen Gesprächen mit MeyGee wurde mir kommuniziert, dass Admidio an der Grenze seiner Leistungsfähigkeit ist
Maus: MeyGee ist jetzt nicht da, sollte bei einer BGF-Sitzung
Übernahme der Protokollierung durch Rudolf (22:22)
CundA: möchte wissen wo die Probleme bei ADMIDIO sind ?
Admidio Leistungsfähigkeit? Ist Admidio out of live ??
MeyGee: Admidio ist KEIN Auslaufmodel, aber war konzipiert als Verwaltungstool für Sportvereine.
Maus: Bitte um Kontakt mit Technik aufnehmen um Verbesserungen / neue Software für Admidio.
von Eduard war ein Abstimmungspunkt zu Agenda A4, nachgebesser von Maus
22:33 Abstimmung über Agendapunkt 4
Vorzug des nächsten Agendapunktes 5, da Eduardo noch die Vormulierung überarbeitet.
zols: wünscht sich einen Disclamer (die Meinung eines Mitgliedes muß sich nicht mit der Parteiline deken)
CundA: FaceBook ist "Privatvergnügen"
MrCrazy: regt an der EBV soll ein Schreiben an FaceBook verfasse um "Parteischädliche" "Fake-Accounts" löschen zu lassen
JA, FaceBook ist eine "Datenkrake"
Diaspora wäre eine Alternaive, welche aber noch eine zu geringe Verbeitung.
Wolf: FB "verbietet" Accounts von Organisationen, erlaubt nur Seiten. (wir wären mit Beschwerden bei FB am "Holzweg").
22:51: Abstimmung über Agendapunkt 5
Gerti verlässt die Sitzung um 22:54
Wolf bitte um Entscheidung von Agendapunkt 6 und meint das der Punkt ja eigentlich schon positiv beantwortet wurde
CundA: interimistische Organe (in diesem Fall Länmderrat) können nicht positiv Bescheinigt werden.
Salsabor für die positive Einbindung
wolf: ist unzufrieden darüber das seit über 2 Monaten keine Entscheidung getroffen wurde und er immer "vertröstet" wird. wolf postet link (https://ppoe.piratenpad.de/BV-Sitzung-2012-06-11) ab Zeile 487 zur Erklärung.
23:07 maus bittet um Abstimmung über Agendapunkt A6
ITC wendet ein das die Beschlußfähigkeit nicht mehr vorhanden ist.
23:10 Klärung über Beschlußfähigkeit
keine Abstimmung über Agendapunkt A6 weil die Beschlußfähigkeit nicht erfüllt wurde -> Vertagung auf nächste EBV
wolf ist sehr enttäuscht über die "zache" Geschichte obwohl die Diskussion ja eigetlich schon zu Ende geführt wurde
ITC wiederspricht wolf und verweist auf die Geschäftsordung
maus: benötigen wir eine neue Satzung?
itc: "unrecht" kann nicht mit weiteren "unrecht" gerechtfertigt werden, weil wenn nicht Satzungkonform abgestimmt wird ist es einfach NICHT Satzungkonform !!
Salsabor: interimistische LO's können/dürfen keine Länderräte entsenden
itc: Vorschlag zu Agendapunkt A6 eine ausserordentliuche Einberufung des EBV's (unter Missachtung aller Fristen)
wolf: die Abstimmung vom 4. und 11. Juni war ja dann auch Satzung inkonform !!
chomsky: (interimistischer Länderrat Burgenland) akzeptiert (noch) keine Abstimmungsberichtigung zu haben
Allgemeine Diskussion über Abstimmungen ob Gültigkeit oder nicht
Rudolf: zur Erklärung: ein Länderrat kann nur bei einem Landesparteitag entsendet werden (mit Stimmrecht), bei einer Gründungsveranstaltung ist der Länderrat nur ohne Stimmrecht.
allgemeine Meinung: Überabeitung der Geschäftsordnung wäre sehr notwendig.
Sitzungschließung um 23:40

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Piratenpartei
Mitmachen im Wiki
Werkzeuge
Drucken/exportieren