Landesorganisation Wien/LGV2015-3/Protokoll

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

17:40 Beginn

Moderation freeride23 einstimmig Protokoll rotzbub einstimmig Wahlhelfer: philip&juli, eine Gegenstimme

17:50 Tagesordnung angenommen einstimmig

Annahme des Protokolls der letzten LGV: 3 Gegenstimmen, 1 Enthaltung - angenommen

17:51 Bericht über letztes halbes Jahr

Faithless: War für Finanzen zuständig, einfach: seit letzter LGV keine Transaktion, Kontostand 1485€ , 83€ Kassa Rest : hptsl. Wien anders, Wahlkampf leider nicht sehr erfolgreich

17:53 Danton schließt sich an, halbes Jahr geprägt durch Wien anders,ich hab viel gemacht, viel Medienarbeit, im Wesentlichen ok gelaufen, Ergebnis enttäuschend

Peter: vor allem Technik von Wien anders, hab im Endeffekt Vollzeit gehackelt für Partei, fatales Wahlergebnis leider

rambobambi: Hast du dir auch mehr erwartet von Anders?

Peter: Wenn ich nicht von 5% überzeugt gewesen wäre, hätte ich es nicht gemacht.

Frage: Wird in Zukunft wieder Bündnis angestrebt?

Peter: Nicht an uns zu entscheiden. Wir sind 15 Stimmberechtigte, auf Wien anders Verteiler 400 Leute. Man wird sehen, mit wem man mehr machen wird können, Basis von WA vermutlich breiter.

danton: meine persönliche Meinung, Zusammenarbeit gut, große Schnittmengen der Partner. Nächste Wahl wäre Bundespräsidentenwahl, kann man überlegen, bei WA auch Stimmen einen Unabhängigen zu unterstützen. Dann NRW 2018, für uns relevante Wahl, auch da wird sich zeigen, ob sich das Bündnis auf ganzen Bund ausdehnt. Gibt Faktoren wie KPÖ Steiermark. Mein Ziel ist es, dass wir als WA die nächsten 5 Jahre zusammenzuarbeiten, und mehr Zusammenarbeit/Synergie suchen.

Mod: hattet ihr das Gefühl, dass es durch breitere Basis und mehr finanzielle mittel mehr Output/Erfolg gegeben hat?

Danton: ein wichtiger Punkt war schon der Antritt, und „JEIN“ . ich schätze das Ergebnis hätten wir auch mit der Hälfte des Budgets erreicht. Was Basis anbelangt, hätten wir es als nur Piraten nicht gepackt. Zu wenig Leute bei Piraten schätz ich. Es hat sich gezeigt, dass man Ergebnis von einer Wahl nicht auf die nächste übertragen kann, hat sich aber auch bei andren Parteien gezeigt. Ich hätte mir mehr erhofft.

rambobambi: wo war deiner Meinung nach das Budget falsch verteilt, gibt’s eine Abrechnung, um zu sehen, wo alles hinging.

danton: Abrechnung ist auf WA-Wiki. Alle Konto-ein und Ausgänge. Ich glaub, man kann nicht sagen falsch eingesetzt. Heute-Anzeigen evtl sparen können, Bezirkszeitung auch zb.

rambobambI. Es geht um stimmiges bild

Peter: war Medienduell wo wir keine Chance hatten, uns positionieren zu können. Etablierte Parteien wurden auch nur am Rand wahrgenommen. Ich glaube, dass war generell ein Problem.

Alexis: Hätte die Liste nicht mehr Möglichkeiten geboten sich besser zu präsentieren? (alexis)

Wir finden wir haben Piraten gut präsentiert, faithless wüsste nicht wie das besser gehen hätte sollen.

danton: kann mir vorstellen - Problem in Kommunikation, was das eigentlich ist, also WA, Piraten, KPÖ. Rückblickend schlecht vermutlich zu viele Themen, nicht nur als Bündnis, war kein stringentes Bild. Wir wollten uns auch nicht auf ein Thema setzen, war vielleicht falsch. Strategisch besser vermutlich: ein Thema durch die Medien trommeln.

Kai: Aber wo ist das Wien bezogen?

Peter: ich möchte sagen, das Programm haben nicht wir uns ausgedacht, Programm wurde gemeinsam, mit Möglichkeit der Beteiligung gestaltet.

danton: Basis des ersten Programms kam viel von uns, Netzneutralität kein Wien-Thema, Transparenz aber schon, aber glaube das zieht nicht wirklich. Cannabislegalisierung probiert und getrommelt, wir waren beim Hanfwandertag, gratis Öffis probiert, Wohnen auch, normal kein Piratenthema.

desertrold: wie hat sich die Mitgliederanzahl entwickelt?

danton: jetzt zwischen 120/130, gibt ein paar mehr Mitglieder, A. ist ausgetreten. Etwa 10 neue im letzten halben Jahr, also mehr Mitglieder und viele bei LGV

peter: durchaus Leute mobilisiert, die lange nicht gesehen waren.

rambobambi: würdest du zustimmen, dass die Mailingliste kein gutes Kommunikationasmedium war, ich hab keine einzige Mail bekommen, obwohl überall angemeldet. Hätte es vielleicht besseres Medium gegeben, um Leute zu erreichen?

danton: beim Stammtisch waren genug. März/April war unsere Hauptarbeit: Bezirksgruppen aufbauen, in Bezirken die Partner an einen Tisch bekommen. Hat in 2/3 der Bezirke gut funktioniert. Selbst im 23. Und Floridsdorf hat gut funktioniert, es gab auch gute Facebook Kommunikation.

peter: die Entscheidung Mailinglisten zu nutzen, war meine Entscheidung. Mail hatte breiteste Basis.

danton: Mails hat im wesentlichen Mary von den Unabhängigen geschrieben. Die Bitte sich einzutragen wurde kommuniziert.

Peter: ich war dafür zuständig, 400 Leute haben das bekommen.

Mod: Mir ist aufgefallen dass ihr ab 6.7. nachträglich Protokolle der LV-Sitzungen bei uns ins Wiki hochgeladen habt. Kann sich nur um Fehler handeln, dass sie von 6.7. an immer zur gleichen Zeit gemacht wurde.

Danton: wir haben LV-Sitzungen jeweils vor Ratssitzungen gemacht, deswegen immer gleiches Ende. So erklärt sich das.

Desertrold: ab wann war klar ANDAS auf den Wahlzettel zu schrieben?

danton: Gründungskonvent März, weil zu lang für Wahlzettel

alexis: dieser clemens der damals Mitglied wurde, wie wurde das nach außen kommuniziert als Unabhängiger oder Pirat?

als Pirat

Base wird geschlossen jetzt, ist jetzt nicht mehr finanzierbar. Wien Anders übersiedelt wo kleiner/günstiger, WA hatte nur für Wahlkampf gemietet.

rambobambi: was passiert mit dem ganzen Material, das finanziert wurde von uns.

danton: kannst dir alles mitnehmen -bitte nach der Versammlung

18:20 nächster Tagespunkt: Anträge

Viele Anträge sind im Wiki dokumentiert. Intention: Feststellung wie breit Basis wirklich ist. Deswegen einige Anträge zur Grundausrichtung. Diskussionsbeiträge?

Mod: also, du hast vorher gemeint danton, dass es für Leute evtl, nicht nachvollziehbar war und konfus. Wer ist WA, und dann muss man alles erklären wie, was, wo, etc. glaubst du nicht, dass das weiterhin bei Wählern für Verwirrung sorgt, und dass sich nicht Leute denken, Ah KPÖ! Das kenne ich.

Danton: ich glaube Piraten kenne schon viele Leute, bzw genug, bzw die Marke Pirat.

mod: Wir sollen abstimmen, ob wir weiter Teil von Wien Anders sein sollen, deswegen Frage zur Verwirrung.

danton: man muss unterscheiden, Wahl oder Zusammenarbeit 5 Jahre und es geht darum, ob wir das mitgestalten oder diese Ressource nicht nutzen. Evtl rückt irgendwo ein Pirat nach.

mod: wo kann das passieren, dass ein Pirat nachrückt?

danton: Im 2. und im 3. Rutscht zb Peter nach.

Peter: es geht nicht darum, ob wir irgendwo als WA antreten.

Alexis: welche Unterstützung würden die 5 Mandatare von Basis erwarten? Man kann ihnen alles zutragen.

Juli: egal, was immer wir entschieden, können wir immer rückgängig machen. Aber vermutlich auch nicht möglich schnell zurückzuziehen, weil noch was am Laufen ist, und viele Leute involviert sind. Antrag 1.1 ist sinnvoll, weil man Möglichkeit hat auf Bezirksebene mitzuwirken, ohne Kosten.

mod: wie realistisch ist es, dass diese Leute Unterstützung kriegen, wenn die Arbeit auch kaum wen interessiert. Wie realistisch ist es, als wichtig wahrgenommen zu werden?

juli: wer das als wichtig sieht oder nicht, bleibt Leuten überlassen. Ein wichtiger punkt ist, dass es allein auf Bezirksebene leichter ist kleine Dinge durchzubringen, und wir haben jetzt gute Stimmung, 400 aktive Leute, die Lust haben Dinge zu machen. Ich versteh nicht, in welche Richtung frage gemeint ist?

Mod: frage war so gemeint: bringt es den Bezirksräten was, wenn man da als Pirat mitmacht, ich kann ja auch als irgendwer dahin gehen und Anträge einbringen.

Juli: ich glaube Verbindlichkeit ist größer das von Bündnispartnern umzusetzen. Ich glaub Leute sind auch motivierter da mitzumachen, wenn sie auch oben stehen.

faithless: es ist ein wesentlicher Unterschied, ob man als Teil der Allianz Einfluss hat oder nur von außen zuarbeitet, wenn Leute innerhalb der Partei was machen wollen, wird man eher schwer nein sagen können. zu desertrold: ich weiß Befürchtung dass Label Piraten zu kurz kommt, ich hab aber das Gefühl, dass man mehr Möglichkeiten hat, als Pirat aufzuscheinen und den Leuten mehr Sinnhaftigkeit vermittelt. Ich glaub den Leuten war durchaus bewusst dass ich von Piraten komme.

danton: zum Thema als einzelner Mandatar kriegt man nix durch. 1. Ja, aber ich hab schon das Gefühl dass die Grazer zb was weiterbringen. Aber auch meine Erfahrung aus Bezirksvertretung, 10 werden evtl geübelt, aber einer kommt mal durch. Und man kann zb Aussendung machen wenn die Gegenpartei etwas ablehnt. 2. Es gibt jetzt die Idee, Liquid für Wien anders aufzusetzen, ist wichtig um alle, bzw mehr Leute in WA einzubinden, erst war KPÖ dagegen, aber mittlerweile mehr Bereitschaft, und wir sollen uns was überlegen, dann gibt’s in 2 Jahren (bewusst langer Zeitraum) liquid für WA.

Mod: Zum liquid möchte ich festhalten, dass es schon 1.5 Jahre vor Wienantritt Thema war und es keiner geschafft habt, es wurde immer abgeblockt. es wird jetzt gesagt, dass es so wichtig ist die paar Mandatare einzubinden, bzw auf sie Einfluss zu nehmen. Man ist angetreten die 5% zu schaffen und man schafft fix mehr als KPÖ einzeln, jetzt soviel % wie KPÖ zuletzt. Von Mandaten her nicht, aber % schon. Ob es sinnvoll ist, da weiter 5 Jahre auf ein totes Pferd zu setzen? Ist es nicht besser für nächsten Wahlkampf auf etwas anderes zu setzen? Ich glaube, es wär sinnvoll Aufbauarbeit unter dem Label Piraten Aufbauarbeit zu leisten.

danton: warum ist das nicht die letzten 5 Jahre passiert?

Mod: wir haben NRWkampf geschafft, wir habens nicht nur wienweit sondern ö-weit geschafft und jetzt wurde gesagt wir schaffen es nur in Wien nicht. Und ich glaube, wenn Menschen von was überzeugt sind, dann sind sie motivierter, ich glaube buntes Bündnis ist von der Idee so verfehlt.

desertrold: wir haben weltweit bekannte Organisation Piraten, und wir schaffen es sie in Wien unbekannter zu machen, indem wir Label aufpicken. Ihr versteht nicht, dass ihr gegen die Basis arbeitet nur weil ihr dort mehr Chance auf Mitbestimmung habt.

Faithless: 2014 war Volksstimmenfest und ich hab mich wirklich bemüht mehr Aktivität und Leute für Wienwahl zu bekommen, am Schluss waren wir letztendlich 4 Leute. Wie willst mit 4 Leute irgendwas bewegen, wir hätten nicht mal in einen Bezirk etwas zusammengebracht. Man kann natürlich versuchen, was auf eigene Beine zu stellen. In Wien mussten wir für NRW 500 sammeln und nicht 2500. Ich stimm dir zwar zu, aber ich seh die einzige Chance Piraten am leben zu halten bei sowas mitzuarbeiten und Flagge zu zeigen, ich setz mich nimmer mit 4 Leuten hin, bzw ich allein reiß mir nicht den Arsch auf. Es nutzt nix, wenn 3 Leute glauben da was zu machen, das wird nicht funktionieren.

juli: bei NRW haben wir es mit Ach und Krach geschafft anzutreten, aber Auflagen ganz andere. Die 2500 , wir hier 15, hätten das nie geschafft. Es ist ein Irrglaube zu glauben allein das zu schaffen nur weil wir allein antreten. Das ist nicht pragmatisch.

Danton: ja wir haben im Grunde nicht für die Basis hier gearbeitet. Ich mag, dass es uns die Arbeit erleichtert, für mich ist Partei kein Selbstzweck, und auf ewig zu sagen ja ok die Piraten gibts und wir machen irgendwas ist nicht mein Ziel, mein Ziel ist politische Relevanz, wir hatten mal den Slogan "Themen statt Köpfe", weitergedacht ist es Themen statt Partei. Mein Ziel ist es politisch was zu verändern, nicht mein Ziel Piraten als Selbstzweck.

desertrold: nachvollziehbar aber Profil verliert man trotzdem, und im Laufe der Zeit werden sich Piraten abbauen. Nach außen werden Piraten immer weniger erkennbar.

Peter: Antrag auf Begrenzung Redezeit 1 minute

mod: Gegenrede - wofür, es hat niemand länger geredet?

peter: ok zurückgezogen

peter: ich finds sehr interessant, dass du mod dich als Armer darstellst, dem wir das Liquid verboten haben, und in deiner Funktion als BV hast du auch Möglichkeit das zu delegieren, du wolltest Geld von Wien anders dafür, aber lange ist nix passiert, verstehe nicht, dass du dich da allein gelassen fühlst, ist für mich nicht nachvollziehbar. Jetzt geht’s darum, ob wir Einflussmöglichkeit im Rat weiter nutzen wollen, um inhaltlich verbindlich Dinge weiterzugeben.

kai: Wien ist wichtigster Ort, um Piraten zu präsentieren, als Wien anders hat PPAT keine Zukunft.

mod: 1. Es wird gesagt, man hätte nicht in ganz Wien antreten können als Piraten allein, man hat mit KPÖ 5 Mandate in 5 Bezirken, wären wir nur in 5 Bezirken angetreten, hätten wir die vielleicht auch bekommen. Hätten wir uns auf einen Bezirk fokussiert hätten wir evtl 1 einziges Piraten-Mandat geschafft. Anatol hat viel gesammelt für NRW, Anatol ist wegen Bündnis zu andrem Bündnis gewechselt und haben mit weniger Budget Unterstützungserklärungen geschafft. Danton hat gesagt Partei ist kein Selbstzweck, man muss schauen wie man Themen in Politik einbringt. Piraten wurden gegründet weil Zukunftsthemen nicht in Politik vertreten sind, denn nur dann, wenn man die andren dort packt wo es weh tut, bei den Stimmen, kommt man weiter. Und was hält die Menschen zusammen, es sind die gemeinsamen Themen, und gehen solche Zukunftsthemen in einem bunten Bündnis, wo Leute sind, die keine Ahnung davon haben?

Antrag auf Schließung der Rednerliste: 2 Enthaltungen

Desertrold: wenn jetzt bei diesem Antrag beschlossen wird aus Wien anders zurückzuziehen, was ist die Konsequenz für den LV?

danton: ich bleibe Parteimitglied

faithless: ich würde weiter Mitglied bleiben.

peter: ich überleg es mir, wenns so weit ist. Austreten eher nicht.

danton: ich stell mir dann die Sinnfrage

juli: PPAT Wien hat schon mal versucht in Wien anzutreten, da waren wir mehr Leute als jetzt hier, mit Inbrunst und habens nirgends geschafft.

danton: 2010 waren nicht so wenig Leute, aber einige Fehler gemacht, und man dachte, man muss sich nicht auf Strasse stellen. Zu mod: es gibt so viele unterschiedliche Meinungen, sagst du und kann man mit so vielen verschiedenen was machen? Aber auch bei uns ist viel umstritten, und ich glaube, man kann gut Themen die uns wichtig sind, im Bündnis einbringen , und glaube auch die KPÖ sieht das positiv.

mod: es wurde angesprochen, dass 2010 soviel Leute waren, und faithless meint, er hatte so wenig da. Und ich glaube es ist wichtiger was für Leute und nicht wie viele man hat. Und wenn ich sehe, wie sich faithless 2014 präsentiert hat, wundert es mich nicht, dass am Ende nur 4 Leute da waren, und das mit jetzt zu vergleichen, wo 2012 Hype war, und da gescheitere Leute dazugekommen sind, ist nicht gut.

danton: du bist seit 2 Jahren BV wie viele Leute hast du hier her gebracht?

rambobambi: da mod macht soviel, zb Albert Bank, viele Altlasten jetzt gemacht. Der mod würde auch gern andere Sachen machen.

alexis: wie soll in Zukunft interne Themenarbeit vonstatten gehen?

danton: gerade du weißt wie das Piratenprogramm sonst entstanden ist, es fehlen überall Leute, wer was macht, der macht was.

peter: wir arbeiten mit den Leuten zusammen, die gewillt sind thematisch zu arbeiten.

alexis: ich will, dass der LV Themen vorgibt.

mod: Antrag auf Meinungsbild: Wie viele Leute engagieren sich nur für piratenpartei: 6 Wer würde nur für WA engagieren jetzt grade: 2 Wer würde sich gar nicht mehr engagieren, wenn Piraten und Wien anders 2 verschiedene dinge wären: 5

alexis Meinungsbild: wer würde sich bei den Piraten einbringen, Themen ausarbeiten und dann darüber abstimmen ob das an Bündnis/Piraten weiterbearbeitet wird. zurückgezogen

abstimmung 1.1 10 dafür 6 dagegen 0 enthalthungen 19:20 Pause bis um 19:30,

clemens muss bald gehen, deswegen wahl bitte jetzt vorziehen. Antrag auf Änderung der Tagesordnung: angenommen

clemens: Vorstellung

ich will mich als LV wählen lassen, und gerne Wien anders weitermachen. Clemens Willishausener ist mein Name.

output: kennst du faithelss aus deiner Squashzeit?

Ja. Mein Hauptthema im Wahlkampf war Cannabis.

Mod: welche andren piratischen Themen wären für dich wichtig?

Clemens: Wohnen, Transparenz, Cannabis, bzw. was halt kommt.

Wie stehst du zum BGE?

Bin dafür.

Alexis: Im Liquid steht ein Modell zur Cannabis Legalisierung, hast durchgelesen?

Nein.

Mod: Bist du im Liquid aktiv?

Clemens: Nein, hab davon nix gewusst, weiß nicht wirklich was das ist.

Mod wenn dich jemand fragt warum Piraten sich für Netzneutralität einsetzen, was würdest du sagen?

clemens: kann ich nicht genau erklären.

alexis: warum siehst du dich als LV mehr im Stande dich für Themen einzusetzen als als Basismitglied?

C: Ich glaub, dass das so ist.

Warum bist du zu den Piraten gekommen, was waren 3 Hauptgründe?

clemens: Hauptgrund Wien anders Wahl, Piraten am nähsten gstanden.

Mod: die Piraten stehen ja für Reform des Urheberrechts, wie beantwortest du entsprechende Frage von Journalisten?

clemens: da müsst ich mich noch mehr einlesen. Dauert etwas, aber hab Zeit.

mod. Wir setzen uns für Legalisierung ein, was sagst du wie Piraten zu Zigarettenrauchverbot stehen?

c: Weiß ich jetzt nicht genau.

Freeride: Was hast du konkret für Cannabislegaliserung vorher gemacht?

c: Jetzt im Wahlkampf, Steckis mit Toni zb.

alexis: sollte der LV aus 3,5,7 bestehen. Was ist zweckmäßig?

c: Vom Gefühl, je mehr desto besser.

Mod: wie hast du dich beworben, auf welchem Wege?

danton: ich habs für ihn ins Wiki geschrieben.

Mod: warum sind Piraten gegen Netzsperren?

c: Keine Ahnung

rotzbub: kennst dich mit Netzdingen nicht gut aus?

c: genau

freeride: warum ist dir Legaliserung wichtig?

c: als Profisportler hatte ich Probleme deswegen, bzgl. Doping

Alexis: PPAT befürwortet Neutralität und mehr militärische Integration in EU, was willst du?

c: vom Militär halt ich nix, eher neutral, wenns geht.

Ende der Fragerunde

19:50 Weiter zur Tagesordnung

Antrage um zu sehen wie wir weiter tun:

Danton: Wortmeldung. Auflösung ist Bullshit.

mod: großer Unterschied ob man auflöst oder nicht, zb. seit das Wahlbündnis angefangen hat, hat die LV-Wien keine Protokolle mehr.

Danton: Keine fragen mehr? Dann Abstimmung.

Mod: Müssen wir Gegenanträge machen wenn, wenn der Hauptantrag angenommen wird?

Mod erklärt Wahlordnung ,Peter zieht 4 und 4.1 zurück

Mod: ich finde es sinnvoll weil Bündnis alle betrifft , Vertreter im Rat von BV entsendet und nicht von LV gestellt.

Faithless: also du bist der Meinung, Mitglieder der LO haben nix zu reden, kann es sein, dass der Grund ist, weil du schon als BV versucht hast massiv mitzugestalten, und nicht durchgekommen bist? Hat es persönliche Motive? Also soll BV einfach so über LO drüberfahren?

Mod: ja, ich persönlich bin der Meinung, alle Mitglieder des Bundes einzubinden, sonst besteht die Gefahr, dass andere Länder meinen, man wird überfahren. Da glaube ich, dass man durch mehr Einbindung mehr Zufriedenheit gewährleistet.

Andre Wortmeldung: ich finde es besser solche dinge lokal zu entscheiden. Lehne das ab, weil es Entmündigung gleichkommt, und sieht öffentlich nicht gut aus. Gebe aber zu, dass sich Piraten im Bündnis nicht gut präsentieren konnten.

Protokollant: Peter (Einstimming)

Klaus: Verständnisfrage an MoD: Grund für den Antrag?

MoD: Entwicklung des Bündnisses: Piraten(themen) sollten repräsentiert sein, sind aber untergegangen. Wien Anders wirkt wie KPÖ. Piraten werden auch auf Bundesebene mit KPÖ verknüpft. Jetzt entsendet der LV, es sollte aber der BV machen.

Klaus: OÖ unzufrieden, weil Piraten untergegangen sind. WA hat Auswirkungen auf WA. OÖ waren froh, dass sie alleine angetreten sind.

Alexis: Basis stärker miteinbeziehen. Beobachter wären wichtig.

Eva: Antrag ist gut. LO hat Bundesweite Akzeptanz nicht erreicht. Kommunikationsprobleme. LO nimmt Grundwerte nicht ernst.

Antrag auf Schließung der Rednerliste: 2 Enthaltungen, dafür

Faithless übernimmt Antrag 4.2 Faithless: Basis ist besser als Führung macht das.

Alexsis: Klärung auf Bundesebene anstreben.

Schließung der Rednerliste: Angenommen

Danton: Problematisch wenn Bund die Autonomie des Landes untergräbt

Abstimmung:

  • 4.2 8 Dafür, 3 Dagegen, 3 Enthaltungen
  • 4.3 4 Dafür, 9 Dagegen
  • 4.1.1 0 Dafür, 9 Dagegen, 3 Enhaltungen

Antrag auf Öffnung der Kandidatenliste

  • 10 Dafür, 1 Dagegen, 3 Enthaltung

Weiter Kandidaten:

  • LV: Schröder Kai

Julia und Peter ziehen Kandidatur zurück verbleibende Kandidaten: Danton, Desertrold, Alexis, MoD, Clemens

Abstimmung:

  • LV wählen 5 Dafür, 7 Dagegen, 0 Enthaltungen
  • LV bestätigen, auf der nächsten LGV wählen
  • Versammlung in 2 Wochen fortzusetzen

Abstimmung in welcher Reihenfolge

  • LV als erster: 6 Dafür
  • Vertagung als erster: 5 Dafür

LV bestätigen, auf der nächsten LGV wählen: Dafür: 6 Dafür, 5 Dagegen

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Piratenpartei
Mitmachen im Wiki
Werkzeuge
Drucken/exportieren