Benutzer:Niko

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kurzprofil
Niko Foto.jpg
Persönliches
Name: Niko Tanew
Username: Niko
Wohnort: 1020 Wien
Berufl. Qual.: Philosoph, Uni Düsseldorf
Tätigkeit: Finanzsektor
Geburtsdatum: 1970
Politisches
Partei: Piratenpartei Österreichs
Tätigkeit: Landesvorstand Wien
Eintrittsdatum: 2016
LO: Wien
Stammtisch: Wien
Kontakt
E-Mail: niko@piratenpartei.at


Niko Tanew


geb. 1970 in Wien

studierter Philosoph (Magister Universität Düsseldorf): Mein philosophisches Lieblingsgebiet ist die Ontologie. Die Suche nach dem Sein hinter allem Seienden wird noch lange einen bedeutenden Platz in meinem Leben einnehmen.


Geldverdienen: Ist leider notwendig, bis wir unsere Forderungen nach dem Bedingungslosen Grundeinkommen durchgesetzt haben – ich verdiene mein Geld im Finanzsektor.


Warum ich politisch tätig wurde: Es kam der Zeitpunkt in meinem Leben, wo mir klar wurde, dass es zu wenig ist zu hoffen, dass andere meine politischen Anliegen durchsetzen. Immer nur an der Seitenlinie zu stehen und zu meinen, es besser zu wissen, ist auf Dauer unbefriedigend.

Natürlich gibt es viele vermögendere, einflussreichere und besser vernetzte Menschen als mich, wahrscheinlich auch intelligentere und schönere. Aber, dass darf keine Ausrede sein, sich nicht zu engagieren.


Warum Pirat: Parteien sind für mich in erster Linie Wertegemeinschaften. Die Grundwerte der Piratenpartei stimmen zu 98% mit meiner linksliberalen Einstellung überein. Mit den piratischen Schwerpunkten Kampf gegen den Überwachungsstaat, Antirassismus und Bedingungsloses Grundeinkommen kann ich mich absolut identifizieren.


Politische Qualifikation: Ich bin seit 3 Jahren Landesvorstand der Piratenpartei Wien, wie auch Mitglied des Erweiterten Bundesvorstands


Meine Prioritäten als Bezirksrat: Sollte ich gewählt werden, werde ich dem Thema Transparenz die höchste Priorität einräumen. Ich werde mich dafür einsetzen, dass die Bezirksratssitzungen in Zukunft live übertragen werden. Auch Online-Diskussionen wird es geben. Bezirkspolitik darf keine Insidersache sein, deren Berichterstattung sich auf salbungsvolle Worte in den Bezirkszeitungen beschränkt. Auch von unserer Arbeit in Ausschüssen und Kommissionen werden wir ausführlich berichten.

Selbstverständlich werden wir auch im Bezirksrat den Kampf gegen den Überwachungsstaat führen, eine Auseinandersetzung die auf allen Ebenen geführt werden muss. Auch werden wir uns Einschränkungen der bürgerlichen Freiheit mit aller legalen Vehemenz entgegenstellen.


Internationale Erfahrung: Habe in Deutschland, den USA und Malta jeweils mehrere Jahre gelebt.


Weiteres Steckenpferd: Astrophysik Im Moment beschäftige ich mich vor allem mit dem Thema „Dunkle Energie“, meiner Ansicht nach das nächste große Puzzlestück zum besseren Verständnis unseres Universums.

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Piratenpartei
Mitmachen im Wiki
Werkzeuge
Drucken/exportieren