HowTo Demonstration

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lieber Leser: Solltest du das HowTo Öffentlichkeitsarbeit RealLife noch nicht kennen, dann lies dir dieses bitte zuerst durch. Dieses HowTo setzt darauf auf.

Inhaltsverzeichnis

Vorbereitung

Eines vorweg, eine Demo ist eine anspruchsvolle Sache und erfordert eine gute Vorbereitung.

Organisatorisches

  • Festlegen des Demonstrationsortes bzw. Marschroute festlegen
  • Anlass festlegen (warum wird demonstriert? z.B. ACTA, ein aktueller Korruptionsskandal etc.)
  • Zielsetzung festlegen (was wollen wir damit erreichen? z.B. Mißstände aufzeigen, Bekanntheit der Piratenpartei erhöhen etc.)
  • Beim Planen von grenzwertige Aktionen (wie Sitzstreiks), unbedingt vorab genau über die gesetzliche Situation informieren(nutzt dafür die Quellen im HowTo Öffentlichkeitsarbeit RealLife).
  • Transport und Abtransport von Material und Personen

Kommunikation

Ist das um und auf bei einer Demo... je größer die Demo werden soll, desto wichtiger (beachte dazu die Arten der Demos).

  • Lokale Presse informieren
  • Befreundete Gruppen und Initiativen informieren
  • Info im Piratenforum
  • Info auf diversen Online-Medien posten (Facebook, Google+ etc.)
  • Flyer verteilen
  • Plakatieren

Personal

  • Demonstranten (durch Mobilisierung)
  • Ordner festlegen
    • Ab 50 Teilnehmer muss vom Veranstalter für jeweils 50 Personen ein Ordner benannt werden
    • Die Ordner sollten sich grundsätzlich mit der Gesetzeslage auskennen
  • Anpeitscher/Stimmungsmacher (je nach Demoart sinnvoll)
  • Hauptverantwortlicher / Ablauforganisator (jemand der die Demo unter Kontrolle hält)
    • Er hat die Demogenehmigung
    • Kennt die Gesetzeslage
    • Kann die Demo bei Bedarf auflösen

Durchführung

Kundgebung (Massen-Demo)

Eine Erklärung, was eine Kundgebung ist, könnt ihr hier finden.

Wann passend?:

  • Bei großer Mobilisierung
  • Um große Aufmerksamkeit zu erringen
  • Nur zu machen, wenn mindestens 100 Personen organisiert werden können => ansonsten wirkt es eher lächerlich

Erfolgsfaktoren:

  • Mobilisierung (= Masse), also damit die Kommunikation, ist alles (Internet, Flyer etc.)
  • Transparente / Fahnen
  • Sprüche einstudieren
  • Die Menge anfeuern (Aufmerksamkeit erzeugen)
  • Transport und Abtransport aller Personen zum Demonstrationsort
  • Wegroute muss den Teilnehmern ausreichend bekannt sein
  • Bei längeren Demos: Getränke

Tipps&Tricks:

  • Masse durch befreundete Organisationen erhöhen
  • Kann auch als Schweigemarsch durchgeführt werden. Dann fällt das Sprüche einstudieren und das Menge anfeuern natürlich weg...
  • Weitere Option ist eine Menschenkette zu bilden.

Flashmob / Smartmob / Carrotmob

Eine Erklärung, was eine "Flashmob" ist, könnt ihr hier finden, Smartmob hier und Carrotmob hier. Auf den Carrotmob wird hier nicht weiter eingegangen, nur aufgrund der Vollständigkeit aufgelistet.

Wann passend?:

  • Um spontane, nicht angemeldete Aktionen durchzuführen

Erfolgsfaktoren:

  • Schnell da und schnell wieder weg
  • Kurze Botschaft / Aktion übermitteln
  • Einfache Kommunikation (z.B. Wien, Stephansplatz, 13 Uhr, Piratenkleidung, lautes Ausrufen ("Gegen Thema xy")
  • Schnelle Kommunikation (Internet, Mobilfunk)

Tipps&Tricks:

  • Lasst nicht zu viel Zeit vom Ankündigen bis zum Stattfinden der Aktion vergehen => der Überraschungseffekt ist wichtig
  • Kann gut mit einem Die-in kombiniert werden.

Mahnwache

Eine Erklärung, was eine Mahnwache ist, könnt ihr hier finden.

Wann passend?:

  • Über längeren Zeitraum auf Probleme aufmerksam zu machen (Mahnwache vor einer Firmenzentrale gegen deren Firmenpolitik oder vor einem Bauprojekt um gegen das Bauprojekt zu protestieren)
  • Wenn nur wenige Demonstranten zur Verfügung stehen, diese die Aktion aber lange durchhalten

Erfolgsfaktoren:

  • Durchhaltevermögen (das zieht sich in der Regel über mehrere Tage)
  • Schutz vor Wetter sicherstellen (kleines Zelt)
  • Rechtliche Basis genau klären (Risiko der Verhaftung)

Tipps&Tricks:

  • Die Veranstaltung eventuell für jeden Tag erneut anzeigen, damit dies immer genehmigt ist (Achtung, dazu keine Praxiserfahrung vorhanden)

Critical Mass

Eine Erklärung, was eine "Critical Mass" ist, könnt ihr hier finden.

Wann passend?:

  • Thema ist da und groß, aber wenig Zeit etwas zu organisieren (vor allem vor Ort)
  • Das Thema muss sich für eine "Critical Mass" Demo eignen

Erfolgsfaktoren:

  • Mobilisierung und damit die vorab Kommunikation

Tipps&Tricks:

  • In der Praxis keine Anmeldung erforderlich, es ist aber in anderen Ländern bereits zu Verhaftungen gekommen. Die Polizei in Österreich toleriert die Form jedoch

Teach-in

Eine Erklärung, was ein "Teach-In" ist, könnt ihr hier finden.

Wann passend?:

  • Zur Abstimmung für das weitere Vorgehen zu einem gewissen Thema (Welche Aktionen machen wir als nächstes?)
  • Zum Aufklären über Mißstände (Vortragscharakter)
  • Anregen von Zuhörern etwas gegen Mißstände zu unternehmen

Erfolgsfaktoren:

  • Verfügbare Räumlichkeit für ausreichend Personen
  • Materialien ausreichend vorhanden
    • Mikro / Lautsprecher
    • Präsentation (Film, Bilder etc.)
  • Kommunikation => je mehr Leute kommen, desto besser

Tipps&Tricks:

  • tbd

Sitzblockade / Sitzstreik

Eine Erklärung, was eine Sitzblockade ist, könnt ihr hier finden.

Wann passend?:

  • Beim Blockieren von symbolhaften Orten, die gegen das jeweilige Anliegen stehen (Blockade einer Straße gegen Autosmog, Blockade der Zufahrt zu einem Atomkraftwerk etc.)
  • Ist eine extreme Form der Demo und sollte damit mit bedacht eingesetzt werden

Erfolgsfaktoren:

  • Alle Teilnehmer sind über das Risiko und die möglichen rechtlichen Folgen ausreichend informiert
  • Rechtzeitig auflösen, ansonsten ist mit Verhaftungen zu rechnen
  • Hohes Durchhaltevermögen der Teilnehmer

Tipps&Tricks:

  • tbd

Go-in

Eine Erklärung, was ein "Go-In" ist, könnt ihr hier finden.

Wann passend?:

  • Für die Piratenpartei gar nicht, da es sich hierbei um Hausfriedensbruch und um keine friedliche Demonstrationsform handelt.

Nachbereitung

  • Aktion mit Erfahrungen im Wiki Dokumentieren
  • Infos innerhalb der Piratenpartei z.B. im Forum über den Erfolg berichten + Lob einheimsen (gerne auch Bilder posten)

Mitmachen bei einer anderen Demo

Wenn wir an einer anderen Demo mitmachen wollen, dann müssen wir das nicht extra anmelden. Muss einfach nur mit dem Veranstalter abgesprochen werden, er trägt dann die Verantwortung für die Demo (ordentliches Benehmen etc. gilt natürlich weiterhin).

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Piratenpartei
Mitmachen im Wiki
Werkzeuge
Drucken/exportieren