AG:Reform-des-SMG

Aus Piratenwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

{{AG|AG: Reform des Suchtmittelgesetzes}}

AG:Reform-des-SMG


Inhaltsverzeichnis

Kontakt

Es finden derzeit regelmäßige Treffen in Graz statt.

Wir sind erreichbar...

Themenkomplex

  • Hanf als Heilpflanze (Forderung nach der sofortigen Freigabe der Cannabis-Pflanze für die Medizin)
  • Entkriminalisierung der End-User
  • Schaffung der rechtlichen Grundlagen für eine geregelte Abgabe/Produktion für den Eigenbedarf (zB Cannabis-Clubs)
  • Strenge Einhaltung von Jugendschutz (zb Weitergabe nur mit Ausweis an Mitglieder eines Cannabis-Clubs), Werbeverbot für Cannabisprodukte (wie bei Tabak), Konsumentenschutz (Schutz vor Streckmitteln etc)
  • Entlastung der Staatsmacht (Polizei, Gerichte)
  • Lukrierung neuer Steuereinnahmen
  • der organisierten Kriminalität wird ein Geldhahn zugedreht
  • (Hanf als nachhaltige Nutzpflanze (Stoff, Öl, Seile, ...) wg. Wirtschaftskrise)
  • Gegenüberstellung und Vergleich von Alkohol und Cannabis (Gefährlichkeit, körperliche Schäden, usw...)

Liquid - Meinungsbilder & Beschlüsse

  • Suche "Cannabis"

https://liquid.piratenpartei.at/index/search.html?_webmcp_csrf_secret=PFdfXDUhuqdOrw9D2I3abMxHc0AkESci&_webmcp_routing.default.mode=redirect&_webmcp_routing.default.module=index&_webmcp_routing.default.view=search&search=cannabis

  • Suche "Hanf"

https://liquid.piratenpartei.at/index/search.html?_webmcp_csrf_secret=PFdfXDUhuqdOrw9D2I3abMxHc0AkESci&_webmcp_routing.default.mode=redirect&_webmcp_routing.default.module=index&_webmcp_routing.default.view=search&search=hanf

Protokolle

Stammtisch, Donnerstag, 3.04.2014 ab 19 Uhr im Büro

Stammtisch, Donnerstag, 23.01.2014 ab 19 Uhr im Büro

Themen:

  • Präsentation Rahmen CSC
  • Meinungsbilder über das Konzept
  • Ausarbeitung Meinungsbild CSC Liquid
  • Ausarbeitung Budgetbeantragung Liquid


Protokoll:

Beginn: 19:00

Wo: Büro Radetzkystrasse 3 8010 Graz

Anwesende: smbs, Bernhard, Jochen, Oliver, gulrich und Peter


  • Ausarbeitung Konzept CSC vom Verein Legal, selbst nach Streichung eines großen Teil des Inhalts ist das Konzept vor allem aufgrund juristischer Fehler unausgereift und nicht verwertbar -> Ausarbeitung eines eigenen Konzeptes und Ergänzung mit dem "Apothekenmodell"-> Vergleich Tabakmonopol.
  • Wahl zum Sprecher für die AG SM: Gulrich wurde von Irolt sowie Bernhard als Sprecher bestätigt -> Antrag bei der LV wird von Fisima eingebracht
  • Fixierung: Stammtisch alle 14 Tage, nächster Termin, Donnerstag, 06.02.2014 um 19 Uhr


Ende: 23 Uhr

Stammtisch vom Donnerstag, dem 19.Dezember 2013 - im Büro der Piratenpartei in Graz

(Gulrich)

Eine kleine Zusammenfassung zu unserem gestrigen Stammtisch:

Wir haben verschiedene Legalisierungsmodelle diskutiert und haben am Ende festgestellt, dass die derzeitig vernüftigste Lösung in der Gründung eines Cannabis Social Clubs in Graz(CSC) liegt. Zusätzlich haben wir einige wichtige Eckpunkte als Basis für die Gründung eines CSC besprochen, welche in den nächsten Tagen in Form eines Antrages innerhalb der Partei eingereicht werden wird. Natürlich werden wir diesen Antrag auch auf dieser Seite veröffentlichen und bitten euch auch um eure aktive Mitarbeit um ein konstruktives Modell eines CSC´s in die Welt zu rufen.

Außerdem wird "smbs" die Teilnahme am Hanfwandertag am 03.Mai 2014 organisieren und parteiübergreifende Gespräche sind auch geplant.

Wir freuen uns auf ein produktives Jahr 2014 und wünschen allen Fans dieser Seite wunderschöne, erholsame Feiertage und einen guten Rutsch.

Euer AG SM Team

Stammtisch vom Montag, dem 25.November 2013

Teilnehmer: 9 (Irolt sowie Gulrich) und 7 parteifremde Personen

Start: 19:20

Themen:

  • Präsentation der Hochrechnungen des tatsächlichen
  Cannabisverbrauches auf grund verschiedener Rechenmodelle sowie die
  dadurch möglichen Steuereinnahmen.


Bei Annahme dass 2% der Österreicher regelmäßig Cannabis konsumieren (0,5g/Tag) ergäbe dies eine Jahresmenge von 30,8 Tonnen. Bei einer Versteuerung von 20% USt sowie 30% Cannabissteuer ergäbe sich eine Einnahem von 128 Millionen Euro pro Jahr.

Die Zahlen wurden bewußt so gering angesetzt. Einige andere Studien besagen, dass entweder 6,8 oder sogar 10% der Bevölkerung regelmäßig Cannabis konsumieren.

  • Präsentation der Prohibitionsuhr vom DHV:
  http://hanfverband.de/index.php/component/content/article/1525
  • Präsentation Kosten Exekutive: Leider nicht möglich, da von der
  betreffenden Person zu spät abgesagt wurde und ich erst letzten
  Freitag (22.11.2013) eine E-Mail an Frau Strasser vom BKA schreiben
  konnte und bis heute noch keine Antwort erhalten habe.
  • Präsentation Kosten Justiz: Leider nicht möglich, da die zuständige
  Person weder abgesagt hat noch jemand anderen damit beauftragt hat,
  sonder dem Stammtisch unentschuldigt ferngeblieben ist


Kontakadressen für Graz stehen noch aus. Lediglich die bekannten Wiener Ärzte Dr. Blaas und Dr. Syen wurden erwähnt -> Kontaktsuche für Graz! Eventeulle Kontaktaufnahme mit Promente: Mobile sozial-psychiatrische Suchtbetreuung (KISS Programm)

Angestrebt wird eine Gegenrechnung, wieviel der Staat an der Illegalität verdient -> Stichwort Führerschein und Prozedur, dass man ihn wieder bekommt.

Konzept:

  • Zahlen fertigstellen
  • Kontakliste fertig ausarbeiten
  • Positionspapiere entwerfen mit eindeutigen Botschaften -> EMMI
  • Prävention, Aufklärung sowie Sensibilisierung
  • Eventuell Kontaktaufnahme mit NEOS


Fahrplan bis Jahresende:

  • ein interner Stammtisch SM ca. Mitte Dezember, fixer Termin steht im
  Moment noch keiner fest


Ende des Stammtisches um 21 Uhr!

1.Treffen Donnerstag, 7. November 2013 im Büro der Piratenpartei in Graz

https://steiermark.piratenpartei.at/termine/ag-suchtmittel-stammtisch/

Wie versprochen hier nun eine kleine Zusammenfassung des gestrigen Treffens:


Wir waren 7 Teilnehmer und haben uns in erster Linie darauf geeinigt, dass der Programmpunkt: Lagalisierung von Cannabis für den Eigenbdarf an oberster Stelle steht und genau ausgearbeitet werden muß. Hierzu werden wir versuchen, verschiedene Legalisierungsmodelle untereinander zu vergleichen um am Ende den sinnvollsten Weg einzuschlagen. Das Thema "Cannabis als Medizin" ist bereits ein fixer Bestandteil unserers Parteiprogrammes.


Bei unserem nächsten Treffen am Montag, dem 25. November um 19 Uhr im Büro der Piratenpartei in Graz werden wir Zahlen veröffentlichen, wieviele zusätzliche Steuereinnahmen sich der Staat durch das Verbot entgehen läßt und auf der anderen Seite wie hoch das Einsparungspotenial an Steuergeldern betreffend Justiz und Exekutive wären bei einer Legalisierung. Ich denke, die Zahlen werden für sich sprechen.


Klar definiert haben wir auch, dass wir auf keinen Fall Drogen verherrlichen und die Prävention und Information ausbauen wollen. Wenn jedoch Erwachsene der Meinung sind, dass sie als Alternative zu Alkohol lieber andere Rauschmittel konsumieren wollen, soll das auch ihr gutes Recht sein. Hierbei wäre eine Qualitätssicherung lediglich durch eine Legalisierung möglich -> der Schwarzmarkt kennt keine Qualitätskontrollen dadurch enstehen unkalkulierbare gesundheitliche Risiken durch Streckmittel!!! Hier streben wir vor Allem auch eine enge Zusammenarbeit mit der AG Gesundheit an, sodass alle Faktoren berücksichtigt werden können.


Zusätzlich wollen wir eine Kontaktliste mit Ärzten, Juristen und Drogenberatungseinrichtungen erstellen.


Alles in Allem war es ein sehr entspannter und sehr produktiver Abend. Wir freuen uns auf das nächste Treffen.


Stammtisch Donnerstag, 10. Oktober 2013 im Café Blendend/Graz

Beginn: 20:15 Redner: Gulrich Teilnehmer: smbs, smaegs, Irolt, MarkusFeirer, Sebastian Wayland

   Besprechung der Punkte: "AG Suchtmittel" und Antragstellung für Veröffentlichung der FB Seite "AG Suchtmittel" im Namen der PPÖ. Check
   Vorgehen bei Anträgen ->Fisima überprüfen lassen
   Reaktivierung der Wiki Seite
   Werbung:
   Hanf als Rohstoff wobei hat in der Rubrik Suchtgift nicht viel verloren Check
   Clipper Feuerzeuge AG Gestaltung ist dran Check
   Positionspapiere ->siehe Marketing 
   Positionspaiere groß -> siehe Marketing
   Filtertips ->siehe Marketing
   Fahnen mit Logo und Thema Hanf -> siehe Forum
   Banner für Infostand -> "Glättding" für smbs :P
   Kooperationen
   Verein Legalize für Private: http://www.legalisieren.at/
                                Facebook:https://www.facebook.com/Legalize.Austria?fref=ts
                                
   ÖVH für Gewerbliche und Private: http://www.hanfverband.at/
                                          Facebook: https://www.facebook.com/hanfverband.at?fref=ts
         Kontakt mit Dave vom ÖHV wurde über Gulrich hergestellt
   CAM Cannabis als Medizin: http://www.cannabismedizin.at/
                                   Facbook: https://www.facebook.com/arge.cam?fref=ts
   Sozialeinrichtungen
   Drogenberatungseinrichtungen
   Industriehanferzeuger
   Hanfwandertag
   Finanzierung
   alle Grow- sowie Headshops fragen -> Vordruck über Ramlec erfragen
   Versuch einer Terminfixierung für den ersten Stammtisch -> Doodle Umfrage läuft
   Einführung von Themenabenden und Schwerpunktabenden mit Podiumsdiskussionen
   Juristischen Schwerpunkt erarbeiten -> Kozius, Wurzinger sowie MOD befragen
   interne Zusammenarbeiten mit AG Gestaltung, AG Bildung, AG Soziales, AG Gesundheit
   Aufbau der Stammtische
   Ist Stand Meinungsbilder
   Programm für den Abend
   Änderungsanträge
   Diskussionspunkte
   Risikobewertung von Drogen Neu
   Hanf in der Medizin
   Schwarzmarkt bzw. Eindämmung des SM
   Therapie statt Strafe Sinnhaftigkeit?
   Suchtprävention
   aktuelle Schulunterlagen zum Thema Drogen: sebi506
   Einbeziehung auch anderer illegaler Substanzen
   "legale" Drogen vom Arzt
                                Ende des Stammtisches gegen 22 Uhr!

Sitzung des Bundesvorstands

Ort: Mumble NRW
Datum: 2013-10-17 19:11-21:20
Schriftführer: Vilinthril
Protokoll: gemeinschaftlich (bis 19:54), dann eest9 gefolgt von PeterTheOne
Protokoll-Register: https://wiki.piratenpartei.at/wiki/Bundesvorstand/Protokolle
Blogpost: http://basis.piratenpartei.at/?

Teilnehmer: Stimmberechtigt: Vilinthril, André, c3o, Waltbon, Sonstwer Entschuldigt: Gäste:pirat-dietmar, Tree, Frosti, eest9, PeterTheOne

BV-Beschluss: Die AG SMG-Reform ist ur super und soll weitermachen, auf Facebook und sonst auch so! Dafür: waltbon, andré, c3o, Sonstwer, Vilinthril Dagegen Enthaltung: https://ppoe.piratenpad.de/BV-Sitzungen


Links


Interessante Informationen/Links aus dem Bereich Drogenpolitik - Bitte beim einstellen bedenken dass es hier nur um die besten Adressen handeln sollte, um Neueinsteiger nicht in die Wüste zu schicken. Ausserdem ist ein Zusatztext mit Angaben zu Hintergründen und konkreter Arbeit Hilfreich. Vorsicht! Denkanstöße voraus!

Blogs & Nachrichten Ranking
  1. Die Hanfplantage Internationale Nachrichten zu Cannabis & Drogen.
  2. Planet Drogen - ein automatisierter Service mit News aus dem deutsch-sprachigen Raum, eher keine Massenmedien.
  3. Alternet Drugreporter Alternatives US Nachrichtenportal mit guten Informationen zu Drogenpolitik. Englisch.
  4. Deutscher Hanf Verband (DHV) professionelle Interessenvertretung der deutschen Hanfbranche und privater Legalisierungsbefürworter.
  5. offizielle Website von Eve & Rave e.V. Berlin Informationen zu Drogen, umfangreich, siehe auch unten
Mailinglisten Ranking
  1. MAP.de Liste
  2. Mailingliste AG Drogen Piratenpartei
  3. Mailingliste Drogennetzwerk Grüne
  4. Drugchecking Mailingliste
  5. Mailingliste Drogenpolitik BAG Drogen Die Linke
  6. Mailingliste Fachforum Drogen Grüne Jugend
  7. Newsletter Drogenbeauftragter Bundesregierung
  8. Newsletter Hanf-Journal
Foren Ranking
  1. Drogen Forum Aktuelle Diskussionen aus der Perspektive der Konsumenten, Zahlreiche Mitglieder, Breites Spektrum.
  2. Eve & Rave Selbstbewusst auftretende Party-Szene, grosses Forum mit überwiegend Deutschen Mitgliedern, sehr breites Spektrum.
Verbände und Vereine
  • Hanfparade, führt eine Demonstration pro Cannabis durch und findet jedes Jahr im August in Berlin statt.
  • Hanf Museum Berlin und H.A.N.F. e.V., das einzige Museum zum Thema Hanf. Dort wo Berlin entstanden ist, befindet sich eine ständige Ausstellung in der man sich über alle Aspekte der Nutzpflanze informieren kann.
  • Selbsthilfenetzwerk Grüne Hilfe hilft bei Problemen mit dem BtMG.
  • Schildower Kreis Politisch aktive Gruppe von Wissenschaftlern und Experten, unregelmässige Veröffentlichungen.
  • DHV Legalisierung von Hanf & Cannabis, besonders auch aus wirtschaftlicher Perspektive, regelmässige Veröffentlichungen und Aktionen.
  • Verein für Drogenpolitik e.V.
  • JES Junkies-Ehemalige-Substituierte, politisch aktive Selbsthilfegruppe, grosses regionales Netzwerk.
  • NORML National Organisation for the Reform of Marijuana laws. Einflussreiche US Organisation mit aktuellen Pressemitteilungen. Englisch.
International
  • MAPS ist weltweit führend in der Erforschung der medizinischen Anwendungen von Psychedelika und Cannabis und ist ein hervorragendes Beispiel für eine positive Auseinandersetzung mit dem Thema.
  • ENCOD, ein Dachverband von sehr vielen Gruppen aus Europa, die zu Drogenarbeit und Drogenpolitik aktiv sind
  • EMCDDA European Monitorinc Center for Drugs and Drug Addiction. Jährliche Berichte für alle europäischen Länder und alle Drogen, mit Umfrageergebnissen, Preisniveau und anderen interessanten Details. Ausserdem halten sie eine aktuelle Übersicht der Gesetze zu Drogen in den Unterschiedlichen Ländern bereit. Obwohl politisch abhängig ist die Information neutral und brauchbar.
  • Erowid ist eine englischsprachige Seite, die umfassend und neutral über die Wirkungen, Nebenwirkungen und Risiken von Drogen aller Art aufklärt sowie verwandte Themen wie Spiritualität, Kunst und Kultur behandelt.

Prolog

Gründung einer AG „SMG Reform in Österreich“ Ich würde gerne im Namen der Piratenpartei Österreichs einen Stammtisch ins Leben rufen, der sich ca. alle 14 Tage in Graz treffen soll um Lösungsvorschläge auszuarbeiten. Zusätzlich würde ich ganz gerne eine FB Seite „SMG Reform in Österreich“ ins Leben rufen und auf dieser die Ideen und Meinungen aller drogenspezifischen Infos zusammengetragen werden können. DONE Den Ablauf stelle ich mir im Moment wie folgt vor: 1.: Interessenbekanntmachung im Piratenpad DONE 2.: Gründung der AG „SMG Reform in Österreich“ DONE Gibt es bereits: https://forum.piratenpartei.at/forum-27.html 3.: Fixierung der Stammtischtermine, welche auch auf der Homepage eingetragen werden 4.: Erstellung der FB Seite -> Antrag gestellt: https://ppoe.piratenpad.de/BV-Sitzungen DONE

Zum Thema Stammtisch stelle ich mir folgendes vor: Diskussion in welche Richtung die Initiative vorangetrieben werden soll. Hier wäre das Thema Hanf aus Rauschmittel sicherlich einmal vorrangig, würde aber nach erfolgreichen Sitzungen und Konzepten auf weitere Substanzen ausgeweitet werden. (Schlagwort: Risikobewertung) Besprechung von Initiativen, wie zum Beispiel Infostand in der Herrengasse zum Thema „Cannabis ist kein Suchtgift“<- IMHO blöder Spruch (habe einen 4x1m banner mit dieser aufschrift) Anstrebung einer Kooperation mit der Verein „ÖHV“ (Österreichischer Hanfverband). (ich bin Mitglied dort) Hierzu würde ich mich über Feedback von euch Allen sehr freuen um zu sehen, ob überhaupt genug Interesse für so eine AG und so einen Stammtisch in Graz vorhanden ist. Bis Ende Oktober werde ich alle Meinungen einsammeln um dann spätestens im November die FB Seite sowie den Stammtisch ins Leben zu rufen.


Prolog2

Gründung einer AG „SMG Reform in Österreich“ Ich würde gerne im Namen der Piratenpartei Österreichs einen Stammtisch ins Leben rufen, der sich ca. alle 14 Tage in Graz treffen soll um Lösungsvorschläge auszuarbeiten. Zusätzlich würde ich ganz gerne eine FB Seite „SMG Reform in Österreich“ ins Leben rufen und auf dieser die Ideen und Meinungen aller drogenspezifischen Infos zusammengetragen werden können. DONE Den Ablauf stelle ich mir im Moment wie folgt vor:

  • 1.: Interessenbekanntmachung im Piratenpad DONE
  • 2.: Gründung der AG „SMG Reform in Österreich“ DONE

Gibt es bereits: https://forum.piratenpartei.at/forum-27.html

Zum Thema Stammtisch stelle ich mir folgendes vor:

  • Diskussion in welche Richtung die Initiative vorangetrieben werden soll. Hier wäre das Thema Hanf aus Rauschmittel sicherlich einmal vorrangig, würde aber nach erfolgreichen Sitzungen und Konzepten auf weitere Substanzen ausgeweitet werden. (Schlagwort: Risikobewertung)
  • Besprechung von Initiativen, wie zum Beispiel Infostand in der Herrengasse zum Thema „Cannabis ist kein Suchtgift“<- IMHO blöder Spruch

(habe einen 4x1m banner mit dieser aufschrift)

  • Anstrebung einer Kooperation mit der Verein „ÖHV“ (Österreichischer Hanfverband).

(ich bin Mitglied dort)

Hierzu würde ich mich über Feedback von euch Allen sehr freuen um zu sehen, ob überhaupt genug Interesse für so eine AG und so einen Stammtisch in Graz vorhanden ist. Bis Ende Oktober werde ich alle Meinungen einsammeln um dann spätestens im November die FB Seite sowie den Stammtisch ins Leben zu rufen.

  • Material:
  • Linksammlung:
  1. https://forum.piratenpartei.at/forum-27.html
  2. https://forum.piratenpartei.at/forum-9.html
  3. https://lqfb.piratenpartei.at/initiative/show/220.html
  4. https://lqfb.piratenpartei.at/initiative/show/1002.html































Brainstorming

Stammtisch

   Doodle Umfrage erstellt: http://doodle.com/6gk9r7xfnh46pfsv#table
         Wobei beim letzten Stammtisch der Termin 07.11.2013 um 19 Uhr bereits  fixiert    
         wurde.

Infostand

Medizin

  • Sucht

Finde die Initiative sehr gut. Mich persönlich interessiert mehr ein anderer Bereich, der aber nicht unters Suchtmittelgesetz (SMG) fällt, nämlich der "Missbrauch" von legalen süchtigmachenden Drogen/Medikamenten, vor allem Analgetika (Schmerzmittel) z.B. Benzodiazepine (verschreibungspflichtig) bzw. nicht verschreibungspflichtige wie Aspirin, Paracetamol, ...) und Schlafmittel (psychische Abhängigkeit). Letztlich fallen in diese Kategorie auch gesellschaftlich akzeptierte Suchtmittel wie Tabak und Alkohol. (MakeItSo)


Substanzen

Judikatur

  • Gericht willkür. die entscheidungskraft liegt in der laune des richtes. verschiedene personen werden für gleiche verurteilungen unterschiedlich bestraft.
  • Gewerbliche
  • Hanf Shops
  • Privat

Marketing

Kooperation mit der AG „Gestaltung“

Aktueller Flyer von AG-Gestaltung

    Vorne: Datei:Http://ag-gestaltung.bplaced.net/wp-content/uploads/2013/08/drogenpolitik-flyer-a5-vorderseite1.jpg
    Hinten: Datei:Http://ag-gestaltung.bplaced.net/wp-content/uploads/2013/08/drogenpolitik-flyer-a5-rueckseite1.jpg
um Werbemittel organisieren zu können, wie: 

bedruckte Feuerzeuge

(in arbeit von smaegs) Logo als Vektorgrafik hab ich bereits ins Trello gestellt, vektorisierter Schriftzug wird bei Markus Feirer erfragt.

    Trello: https://trello.com/c/94EY3XzM/124-feuerzeuge-im-piratendesign
    

Positionspapiere

(neue wurden bestellt)

weitere Varianten

-> siehe Cultiva Papers; Druckkosten bei Gulrich angefragt

   * Cultiva Papers + Filtertip
   * Cultive Papers - Dreieck
  

bei pir.at/cannabis kommt ein error 404 (ich vermut, dass das eh bekannt ist und will nur auf nummer sicher gehen) Was wäre dort zu finden gewesen? keine Ahnung, der Link steht jedenfalls groß am oben angezeigten Flyer


Filtertip-Flyer

Flyer zum Thema Hanf als Filtertip mit Slogans auf jedem Tip

    Trello: https://trello.com/c/hwljiy87/125-filtertip-hanf-flyer 
    Flyer - Din A6
    Vorderseite: Logo (vergleich pickerl) 
    Hinterseite: Slogans
    
  • Netzneutralität
  • Sucht
  • Drogen
  • führt zu Alkoholmissbrauch
  • Homophobie is schwul
  • Überwachung
  • Drug Check
  • Polizei
  • verboten
  • tu es
  • Bildung
  • Gesundheit
  • Soziales
  • Liquid
  • Asyl


Clipper

    Trello: https://trello.com/c/94EY3XzM/124-feuerzeuge-im-piratendesign
    

Kugelschreiber - Schäfershop

Filtertip-Blöcke

    Anfrage muss gestellt werden http://www.filtertip.de/filtertip-bloecke.html
    Filtertips

    http://www.flyingtips.de 
    Finanzierung steht
    Vorne: Logo + schrift
    Hinten: Logo
   weitere Slogans

    
  • Das Gesetz ist eine größere Gefahr als die Droge
  • Keine Pflanze ist illegal
  • Kein Lebewesen ist illegal
  • Wer legal kifft, der lügt dann nicht.
  • Hanf für die Welt, weil Hanf bringt Steuergeld


Glettding Infotisch

Produkte für Themen Infostand "Hanf als Rohstoff"

Antrag zur Erstellung einer offiziellen Facebookseite zum Thema Suchtmittelgesetz

Die sich gründende "AG SMG-Reform" möchte eine offizielle Piratenpartei Facebookseite erstellen. Laut auskunft defnordic ist dies notwendig. Diese Facebookseite dient um Inhalte, Termine ec mit Interessierten Leuten auf Facebook zu kommunizieren. Inhaltsersteller werden vorerst sein: Gulrich, LeChuck und smbs. Wir bitten um eine offizielle Zusage, dass des so passt ;0) Danke :) LG smbs


Facebookseite https://www.facebook.com/AGSuchtmittel























                                --------------------------------------------------

Alte Taskforce

______________________________________________________________________________

                                       Ab hier war TF: SMG Reform

Yeah! Legalize! http://wiki.piratenpartei.de/AG_Drogen/aktueller_Programmvorschlag_Drogenpolitik

 Drogenpolitisches Grundsatzprogramm der PIRATENPARTEI Deutschland 

ANMERKUNG: Dieser Text am 04.12.2011 beim Bundesparteitag der PIRATENPARTEI in Offenbach abgestimmt und beschlossen worden, und somit nun Teil des Piraten-Grundsatzprogramms. Ziel ist es, dieses Programm für uns zu adaptieren. Antrag Die deutsche Drogenpolitik setzt seit 40 Jahren fast ausschließlich auf das Mittel der Prohibition und verfolgt damit das unrealistische Ziel einer drogenfreien Gesellschaft. Aus einschlägigen Studien als wenig sucht- und gesundheitsgefährdend bekannte Stoffe bleiben verboten, während zugleich gefährlichere Substanzen wie Alkohol und Tabak in der Gesellschaft akzeptiert werden, ebenso Phamaprodukte mit hohen Suchtpotential. Es wird an Gesetzen festgehalten, die wenig wirkungsvollen Jugendschutz beinhalten, die tatsächliche Gefährlichkeit nicht berücksichtigen, Polizei und Gerichte überlasten, sowie die Bürger Jahr für Jahr Milliarden an wirkungslos eingesetzten Steuergeldern kosten. Neue Drogenpolitik: Die PIRATENPARTEI-DEUTSCHLAND steht für eine repressionsfreie Drogenpolitik und will ein Ende der gescheiterten Prohibition. Wir lehnen die heutige, wissenschaftlich nicht haltbare Unterscheidung in legale und illegale Stoffe ab und fordern die objektive Bewertung und Handhabung aller psychoaktiven Substanzen alleine anhand ihres Gefahrenpotentials. Die derzeitige nicht faktenbasierte Bevormundung Erwachsener beim verantwortungsvollen Umgang mit Rausch- und Genussmitteln widerspricht der Grundüberzeugung der PIRATEN und unserem Verständnis einer mündigen Gesellschaft. Die bisherige Kriminalisierung der Konsumenten muss beendet und der damit verbundene Schwarzhandel durch kontrollierte Erwerbsstrukturen ersetzt werden. So ergeben sich dann Rahmenbedingungen, die - anders als heute - viele Probleme beseitigen, die alleine auf Grund von gefährlichen Beimischungen und mangelnder Hygiene entstehen. Regeln, helfen und leiten statt strafen: Prävention muss ehrlich und sachlich sein, um nachhaltig überzeugen zu können. Notwendige Regelungen im Rahmen einer neuen Drogenpolitik bedürfen der Einbeziehung aller Beteiligten und Betroffenen zur Gestaltung ideologiefreier und realitätsorientierter Konzepte. Gesetze, Verordnungen und Abgaberegelungen dürfen nur zum Schutz vor tatsächlichen Gefahren erlassen werden, nicht auf Grund ideologischer oder wirtschaftlicher Argumente. Ein barrierefreier und unzensierter Zugriff auf alle Informationen auch zu jeglichen Drogen ist jedem Bürger zu gewährleisten. Jugendschutz: Die PIRATEN sprechen sich ausdrücklich für sinnvolle und notwendige Gesetze oder Verordnungen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen aus. Jeder soll sich der Verantwortung bewusst sein, Kinder und Jugendliche umfassend und faktenbasiert über die Gefahren des Rauschmittelkonsums zu informieren. Ein wirksamer Jugendschutz kann nachweislich nicht nur durch Reglementierung und Verbote erreicht werden. Ein offener, sachlicher Umgang mit dem Thema in Form umfangreicher Aufklärung in Schulen und Freizeiteinrichtungen muss gesetzliche Regelungen ergänzen. Ein bereits im Kindesalter im Rahmen allgemeiner Persönlichkeitsausbildung vermitteltes selbstbestimmtes Verhalten ist der beste Weg auch diesen Herausforderungen und Reizen gefestigt zu begegnen. Forschung und Medizin: Die PIRATEN befürworten die Erforschung derzeit illegaler Stoffe zu therapeutischen Zwecken. Eine weitere Blockade wissenschaftlicher Arbeit lediglich aufgrund dogmatischer Argumente ist nicht länger hinnehmbar. Patienten sollen in der freien Wahl der Behandlung nicht eingeschränkt werden. Welche Substanzen zur Behandlung verwendet werden können, soll alleine Sache des geschulten, behandelnden Arztes und des aufgeklärten Patienten sein. Dabei muss umfassend über die Gefahren aller verwendeten Mittel aufgeklärt werden. Ein freiheitlich selbstbestimmter Umgang steht nicht im Widerspruch zu Schutz, Prävention und Aufklärung. http://pics.nase-bohren.de/alcohol-vs-weed.jpg In Österreich tätige Orgas: http://www.hanfverband.at/ http://www.legalisieren.at/index.php?article_id=23 www.encod.at Head- & Growshops:

Dokumente

Kommunikation

Email-Kopntakt: lechuck at piratenpartei.at

Zum Diskussionsforum Taskforce: Reform des SMG

AG:SMG im Redmine Projektmanagement-Tool http://88.198.27.106/redmine/projects/tf-smg

Delicous Seite der AG:SMG www.delicious.com/stacks/view/LfDGC5

Mailingliste tf-suchtmittelgesetz

Meine Werkzeuge
Namensräume

Varianten
Aktionen
Navigation
Piratenpartei
Mitmachen im Wiki
Werkzeuge
Drucken/exportieren